Gardasee MTB Marathon

Jährlich trifft sich die MTB-Marathon Szene zum traditionellen Saisonsauftakt am Gardasee. Pünktlich um 7:30 Uhr fiel der Startschuss für die Elite auf der Ronda Extrema (90,43km & 3.838hm). Für die nicht Lizenzklasse (somit für mich) hieß es noch 10 Minute warten, bis wir schließlich auch um 7:40 Uhr auf die Strecke durften.
Das Wetter war perfekt und einem super Renntag stand eigentlich nichts mehr im Weg. Am ersten Anstieg lief es aber leider absolut nicht rund und ich merkte schnell, dass ich die Watt, die ich mir vorgenommen habe, heute nicht aufs Pedal bringen kann. Nach 40 min Fahrzeit nahm ich ein wenig raus und versuchte wieder ein wenig Lockerheit in meinen Tritt zu bekommen. Die Spitze musste ich zwar ziehen lassen aber abgerechnet wird bekanntlich im Ziel…
Am zweiten Anstieg lief es dann zum Glück um einiges besser und es war auch endlich ein wenig was von „Rennfeeling“ zu spüren. Am Ende des zweiten Anstieges konnte ich wieder an die Spitze der nicht Lizenzfahrer aufschließen.
Der dritte Anstieg war leider wieder eine reine Katastrophe. Die Wattwerte waren wieder im Keller und auch meine Motivation. Immer wieder musste ich den Führenden Christoph Köck ziehen lassen aber dank meiner Sturheit habe ich ihn nie ganz aus den Augen verloren.
Als wir am dritten Anstieg oben angekommen waren, ging ich die Abfahrt recht gemütlich an und habe das Rennen nur noch als gutes Training gesehen. Christoph blieb nach der Abfahrt an einer Verpflegungsstation stehen und ich konnte dann in sehr kurzer Zeit einen komfortablen Vorsprung ausbauen. Danach habe ich Christoph erst wieder im Ziel gesehen – sprich ich konnte das Rennen bei den nicht Lizenzfahrern mit 6 Minuten Vorsprung gewinnen.
Meine Leistung ist wie jedes Jahr am Gardasee eher mäßig. Es heißt einfach mal den Motor durchputzen und das ganze System wieder in Schwung zu bekommen.
Ride on Rubi

 

 

Ein Kommentar

  • Martin Lener

    Congretulation DANIEL … immer noch super drauf …. Denifl-Sport wird sich , wie auch wir darüber freuen…

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*